Skip to main content

Fahrrad-Stützräder für Kinder - Sicherheit für Rad-Anfänger

Mit Fahrrad-Stützräder erhalten Kinder eine Sicherheit als Rad-Anfänger – Seit Jahrzehnten zählt die Benutzung des Fahrrades als fester Bestandteil zur gemeinsamen Freizeitgestaltung bei Familien. Zahlreiche Kids haben Schwierigkeiten, am Anfang das Gleichgewicht zu halten. Eine große Hilfe leisten Fahrrad-Stützräder, die ebenfalls eine Sicherheit darstellen. Für Erwachsene sind Hilfsräder ebenfalls sinnvoll. Der Gleichgewichtssinn kann durch einen Unfall, durch eine Krankheit oder durch das Alter gestört sein. Um mobil zu bleiben ist kein teures Dreirad für Erwachsene erforderlich. Die entsprechenden Hilfsräder werden einfach an das Fahrrad montiert.

Mehr lesen




Robuste Fahrrad-Stützräder überzeugen durch lange Haltbarkeit

Eine hohe Stabilität zeigen Radaufhängungen aus Stahl. Durch deren Konstruktion mit einem seitlichen Verzug und Verdrehen eignen sie sich bestens für den robusten Umgang mit Kindern. Die oftmals aus leichtem und zugleich stabilem Kunststoff produzierten Räder offerieren einen leichten Lauf und sorgen bei den ersten Fahrten auf dem Kinderrad für einen hohen Komfort. Je nach Variante werden die Fahrrad-Stützräder an der Hinterachse oder am Rahmen befestigt.

Justierbar auf diverse Laufradgrößen

Mit nur wenigen Handgriffen lassen sich zahlreiche Modelle an diverse Laufradgrößen assimilieren und offerieren beste Fahr- und Lernbedingungen. Es sind Fahrrad-Stützräder erhältlich, die sich auf 16- bis 18-Zoll- oder auf 16- bis 20-Zoll-Laufräder justieren lassen. Ebenfalls sind Varianten kompatibel zu 12- bis 16-Zoll-Laufrädern. Dadurch lassen sich die Hilfsräder einfach an diversen Kinderfahrrädern einsetzen und entlasten durch Ihr Budget.

Unterschiedliche Fahrrad-Stützräder Typen und die beste Montage

Es gibt zahlreiche Versionen von Fahrrad-Stützrädern. Die Grundbasis ist immer sehr ähnlich. An der Fahrradnabe wird ein Metallbogen in der L-Form montiert und auf der Gegenseite befindet sich ein minimales Rad. Differenzen sind insbesondere in der Qualität und Materialverarbeitung beim Metallbügel und der Räder anzutreffen. Die Räder besitzen einen sehr kleinen Durchmesser und verfügen über eine einfache Bereifung aus Gummi. Mehr Sicherheit wird durch den längeren Metallbügel erzeugt, wenn die Räder weiter außerhalb sitzen.

Das Radfahren wird perfekt erlernt, wenn die Fahrradanfänger ihr Gleichgewicht finden. Keinesfalls sollten die Hilfsräder beidseitig permanenten Bodenkontakt aufweisen. Bei einer senkrechten Haltung des Fahrrads sollten sie bei der Montage sich beidseitig etwa 1-2 cm über dem Boden befinden. Die Wirksamkeit kommt zustande, wenn der Anfänger beim Fahren seitlich kippt.

Fahrrad-Stützräder – Was ist beim Kauf zu berücksichtigen?

Bei der Selektion ist ist nicht nur die Qualität, sondern auch die Größe entscheidend. Die Vielzahl der Hilfsräder sind universell einsetzbar und eignen sich für Räder mit einer Größe zwischen 12 Zoll und 20 Zoll.


Bestseller

Interessant & Wissenswert