Skip to main content

Fahrradanhänger

Fahrradanhänger – Sie wollen auch ohne Führerschein im Alltag mobil sein? Wie gut, dass es Fahrräder gibt. So tun Sie ganz nebenbei etwas für Ihre Gesundheit und müssen nicht befürchten, durch Baustellen oder Verkehrsstockungen aufgehalten zu werden. Zudem macht Fahrrad fahren sogar richtig Spaß. Einen entscheidenden Vorteil hat das Auto dann aber doch: Transportgegenstände lassen sich viel einfacher verstauen.

Mit einem Fahrradanhänger stellt jedoch auch dieser Umstand kein Problem mehr für Sie dar. Das praktische Zubehör erfreut sich immer höherer Beliebtheit auf den hiesigen Straßen. Wichtig ist allerdings, dass Sie sich vor der Anschaffung gut über ein für Sie geeignetes Modell informieren. Im folgenden Artikel finden Sie hilfreiche Hinweise, die Sie beachten sollten, wenn Sie Ihren Anhänger für Ihr Fahrrad kaufen.

Mehr lesen




Warum überhaupt einen Fahrradanhänger?

Denken Sie einmal an Ihre gewöhnlichen Alltagstätigkeiten und achten Sie dabei besonders auf Situationen, in denen Sie gerne mehr Stauraum für Ihr Gepäck hätten. Als erstes kommt Ihnen sicherlich der Einkauf in den Sinn. Gewiss haben Sie auch schon einmal versucht, unzählige, prall gefüllte Einkaufstaschen auf dem Fahrrad nach Hause zu balancieren. Ab jetzt laden Sie die erworbenen Lebensmittel einfach in Ihren Fahrradanhänger. Vielleicht möchten Sie aber auch einmal das große Kuchenblech unversehrt zu den Bekannten transportieren. Auch dieses findet in einem Fahrradanhänger Platz. Des Weiteren dient ein Fahrradanhänger um,

  • Zeitungen auszutragen
  • Baumaterial oder Brennholz zu befördern
  • Gepäck vor Regen zu schützen
  • empfindliches Transportgut ruhig zu stellen

Jedoch können Sie in Ihrem Fahrradanhänger nicht nur Gegenstände, sondern auch Personen befördern. Kinder finden einen bequemen Platz in den extra dafür vorgesehenen Modellen. Tierliebhaber chauffieren ihren Vierbeiner in einem Anhänger für Fahrräder. Dieser ist besonders nützlich, wenn Sie in der Stadt wohnen und Ihren Hund in verkehrsärmeren Gebieten ausführen möchten. Für alle Verwendungsmöglichkeiten gibt es speziell angefertigte Anhänger. Im Folgenden finden Sie eine Übersicht, welche Kriterien für Ihren gewünschten Gebrauch erfüllt sein sollten.

Welcher Fahrradanhänger für welchen Nutzen?

Der Lastenanhänger bietet jede Menge Stauraum für Gegenstände. Das Fassungsvermögen sollten Sie auf Ihren Bedarf abstimmen. Am besten schätzen Sie es schon vor dem Kauf ab. Ein gutes Orientierungsmaß sind etwa 60-75 Liter. Fällt ihre zu transportierende Masse deutlich kleiner aus, empfiehlt sich ein Volumen von 45 Litern. Für sehr große Lasten sind 90 Liter erforderlich. Für sehr sperrige Gegenstände ist zudem eine Wanne von Vorteil. Diese kann bei Verschmutzung auch einfacher gereinigt werden.

Achten Sie aber unbedingt darauf, dass Sie beim Beladen den vorgeschrieben Richtwert von 45 kg nicht überschreiten. Dieser gilt für alle Lastenanhänger ohne eigene Bremse. Auch die Reifengröße ist bei einem Lastenanhänger von hoher Bedeutung. Wählen Sie hier am besten ein Modell mit 16 Zoll. Eine extra Kupplung benötigt der Lastenanhänger für Fahrräder nicht. Dafür gibt es aber die Möglichkeit, ihn mit einer gesonderten Stange in einen Handwagen umzubauen, der Sie zum Beispiel beim Zeitungszustellen unterstützt.

Kinderanhänger

Bei einem Kinderanhänger steht nicht das Fassungsvermögen, sondern die Sicherheit der Kinder an erster Stelle. Deshalb ist ein Überrollbügel an diesem speziellen Anhänger für Kinder unerlässlich. Bei einem Kinderanhänger ist die Beladungsgrenze mit maximal 40 kg etwas geringer als bei einem Lastenanhänger. Wichtig ist außerdem, dass die kleinen Passagiere mit einem 5-Punkte-Gurt optimal gesichert sind. Für den Komfort der Kinder sollte der Kinderanhänger über gepolsterte Sitze verfügen. Eine Stoßstange, die einmal um den Fahrradanhänger verläuft, schützt vor schweren Aufstößen.

Um harten Erschütterungen vorzubeugen, besitzen viele Modelle eine verstellbare Federung. In einem Kinderanhänger können Sie sogar bis zu drei Insassen transportieren. Fährt nur ein Kind in dem Kinderanhänger mit, so setzen Sie dieses in die Mitte, damit Sie das Gewicht besser ausbalancieren können. Bedenken Sie auch, dass das zusätzliche Gewicht mit jedem Kind steigt. Deshalb empfiehlt es sich, eine Bodenwanne aus Aluminium zu wählen. Anders als Stahl oder Kunststoff ist dieses Material besonders leicht und bietet dennoch hohe Sicherheit.

Babyschalen

Für Babys sind extra gefertigte Babyschalen erhältlich. Hier finden Insassen im Alter von 1-9 Monaten Platz. Ein Fahrradanhänger erschwert es deutlich, einen Bordstein hoch zu fahren. Deshalb müssen Sie beim Kauf unbedingt auf die geeignete Reifengröße achten. 20 Zoll sollten es für unebenes Gelände schon sein. Übrigens lässt sich dieser Fahrradanhänger auch problemlos zweckentfremden und für Lasten verwenden. Eine weitere Möglichkeit ist es, ihn als Buggy oder Jogger zu nutzen. Behalten Sie beim Transport von Kindern aber immer im Hinterkopf, dass Sie diese während der Fahrt nicht beobachten können und somit trotz Sicherheitsvorkehrungen ein Restrisiko besteht.

 

Hundeanhänger

Möchten Sie Ihr Haustier in einem Hundeanhänger befördern, gelten für diesen Typ die gleichen Anforderungen wie die des Kinderanhängers. Da Sie ein Tier im Gegensatz zu einem Kind nicht so einfach anschnallen können, ist bei einem Hundeanhänger eine Anbringungsmöglichkeit für eine Leine von Vorteil.

Allgemeines zu einem Fahrradanhänger

Für Fahrradanhänger gibt es einige rechtliche Vorschriften. Demnach dürfen Sie Kinder nur transportieren, wenn Sie mindestens 16 Jahre alt sind und das Kind, mit Ausnahme von Behinderten, das 7. Lebensjahr noch nicht überschritten hat. Helm oder Beleuchtung sind nicht Pflicht, jedoch dringend anzuraten, um Ihre und die Sicherheit Ihrer Kinder bzw. Haustiere zu garantieren. Bringen Sie dazu rote Reflektoren sowie Rückstrahler am Heck an. Fahrradanhänger sind entweder mit einer Heckdeichsel, die am Sattel angebracht ist oder einer Tiefdeichsel ausgestattet.

Letztere ist empfehlenswerter, da sie eine sichere Fahrweise ermöglicht. Prüfen Sie auch, ob Ihr Anhänger bereits über eine Kupplung verfügt. Im Notfall kann diese nachbestellt werden. Zu guter Letzt sollten Sie sich aber im Voraus überlegen, ob Sie überhaupt genügend Stellplatz für Ihren Fahrradanhänger aufbringen können. Die Reinigung erweist sich dagegen als unaufwendig. Sie benötigen diesbezüglich lediglich Wasser und Seife. Damit Ihr Anhänger möglichst lange hält, ist ein stabiler Fußraum notwendig.

Lohnt sich ein Fahrradanhänger?

Die Anschaffung eines Fahrradanhängers ist in jedem Fall sinnvoll. Dieser bietet viel Stauraum für Materialien und kann überdies auch zur Personenbeförderung eingesetzt werden. Wer auf eingehaltene Sicherheitsvorkehrungen, die richtige Anbringung der Deichsel und die Reifengröße achtet, wird viel Freude an seiner neu gewonnen Freiheit als Verkehrsteilnehmer haben.


Bestseller

Interessant & Wissenswert